Impressions Kommunikation begleitet Zehnkampf-Legende Jürgen Hingsen

Fokus auf Hilfsprojekte und Beratung in Corporate Social Responsibility  

Der deutsche Zehnkampf-Rekordhalter Jürgen Hingsen setzt ab sofort auf die Kommunikations- und Marketing-Expertise von Impressions Kommunikation. Hingsen will sich künftig vor allem um ausgewählte Hilfsprojekte kümmern und Unternehmen beraten, die sich das Thema Social Responsibility auf die Fahnen geschrieben haben.

„Um Jürgen Hingsen ist es in den letzten Jahren ruhiger geworden“, erklärt Impressions-Geschäftsführerin Susanne Fiederer, „das wollen wir ändern.“ Nach seinem Ausscheiden aus der Versicherungsbranche hatte sich Jürgen Hingsen bewusst eine Auszeit verordnet – jetzt ist er wieder da und will seine nach wie vor große Popularität für ausgewählte Charity-Projekte einsetzen, aber auch Unternehmen strategisch in Sachen philanthropischer Verantwortung, als einem wesentlichen Bereich von Corporate Social Responsibility (CSR), beraten und unterstützen. Schon immer hat sich der Spitzensportler für Hilfsprojekte stark gemacht. So u. a. über sein Engagement und seine Mitgliedschaft beim EAGLES Charity Golf Club e.V., dessen prominente Mitglieder wie etwa Franz Beckenbauer in mehr als 20 Jahren mehr als 20 Millionen Euro Spendengelder „ergolft“ haben. Auch bei der Sportgala „Sportler treffen Sportler“, die er mit organisiert hat, war er aktiv. „Der Sport“, sagt er, „mit all seinen Facetten, wie Fairness, Leidenschaft, Höhen und Tiefen, ist ein hervorragender Ratgeber in Sachen Leben und Verantwortung. Das möchte ich gern weitergeben.“

Dass Hingsen weiß, wovon er spricht, wenn es um das Thema Leistungssport und dessen Lehren geht, zeigt seine beeindruckende sportliche Vita: Olympisches Silber. Sieger im Europacup. Deutscher Meister. Dreimaliger Weltrekordhalter. In seiner aktiven Zeit zählte Jürgen Hingsen zu den besten Zehnkämpfern der Welt. Besonders erwähnenswert und legendär sind seine Duelle mit dem zweifachen Olympiasieger, Welt- und mehrfachen Europameister Daley Thompson. Kopf an Kopf rangen die beiden Spitzensportler um die entscheidenden Punkte. Das deutsch-britische Duell zählt zu den zehn bekanntesten Sportduellen aller Zeiten. Und: Machte den Zehnkampf erst richtig populär. „Ohne uns und unsere immer wieder öffentlich kommentierten und begleiteten Zweikämpfe wäre unsere Disziplin nicht die, die sie heute ist: eine athletische Königsdisziplin“, sagt Jürgen Hingsen über seine aktive Zeit.

Seine sportliche Vergangenheit und die Werte des Sports prägen auch Hingsens weiteren Lebensweg. Immer wieder setzt er sich für die Verständigung im internationalen Sportbusiness ein, betont in Reden und öffentlichen Auftritten die hohe Bedeutung von Fairness und Teamgeist. „Der Sport“, sagt er, „trägt eine Kraft in sich, die Dinge bewegen kann.“ Mit dieser Kraft, die ihn letztlich durch seine Karriere getragen hat, will er sich künftig dem Thema Charity widmen und sich über CSR auch beruflich neu aufstellen. Erste Projekte haben Hingsen und Impressions bereits identifiziert: So wird er die Idee der EAGELS, Promiente golfen für den guten Zweck, zunächst in England mit vorantreiben. Außerdem wird er das neue Gesicht für ein Kinder- und Jugendprojekt eines der bekanntesten deutschen Hilfsdienste. „Ziel ist es“, so Fiederer, „die Marke Jürgen Hingsen und die mit ihm verbundenen Werte wie Leistung, Fairness und Teamgeist neu zu beleben und Projekte zu identifizieren, die zu einem außergewöhnlichen Spitzensportler wie Jürgen Hingsen passen.“ 

  • Driving Queen – Neu-Positionierung des ersten deutschen Ladies-Golfvereins

    Kompetenz in Sachen Golf

    Kompetenz in Sachen Golf

    Mit der Gründung und der aktiven Unterstützung des ersten deutschen Ladies-Golfvereins ...

  • Golf spielen – Gutes tun – darüber reden

    Leidenschaft verbindet

    Neben vielen anderen Themen hat sich das Thema Charity bei uns besonders gut entwickelt. Und dass wir damit so viel Gutes anstoßen können, finden wir besonders gelungen.

    Deshalb unterstützen wir:

    Driving Queens Golfclub